Anti-Terror-Operation in London: An Bahnhöfen und Flughäfen wurden kleine Sprengstoff-Pakete gefunden

TCS Info Feed


Dienstag, 05. März 2019 18:03

Flughafen Heathrow. Foto Pixabay.


Mehrere verdächtige Pakete beschäftigen die englische Polizei. In den drei kleinen Paketen wurde Sprengstoff gefunden. Es handelt sich um selbstgebaute Sprengstoffvorrichtungen.

In der Nähe des London City Airports, des Flughafens Heathrow und am Bahnhof Waterloo wurden die Gegenstände entdeckt, die nun von Anti-Terror-Spezialisten durchsucht werden.

An beiden Flughäfen wurde jeweils ein Gebäude evakuiert. Am Bahnhof Waterloo wurde ein kleines Areal abgesperrt. Der Flug- und Bahnverkehr war bisher jedoch nicht beeinträchtigt.

Update folgt...




Haben Sie eine Reise in dieses Gebiet geplant?
Im Zweifel sollte vor Beginn der Reise mit der Fluggesellschaft, dem Hotel oder dem Reiseveranstalter Kontakt aufgenommen werden um sich über die Situation vor Ort zu erkundigen.

Wichtige Kontakte im Notfall:

  • Einsatzzentrale ETI – dringende Assistance-Anfragen im Ausland: +41 58 827 22 20
  • TCS Mitglieder in der Region: Aktivieren Sie das Modul «Travel Safety» der TCS App
  • Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten (eda) Helpline: Tel. +41 800 24 7 365 oder +41 58 465 33 33

Anzeige

eti sept


Weitere Beiträge


Tausende evakuiert: Historische Fluten in den USA


Terror-Alarm in Holland: Schüsse in Utrecht – mehrere Verletzte


Arterienverkalkung: Stille Gefahr im Blut


Gewalt in Paris: Gebäude brennen, viele Verletzte


Neuseeland: Terror-Attacken auf zwei Moscheen


Der Chefarzt zum Thema Masern: «Einziger Schutz ist eine Impfung.»


Flugstreichungen und Verspätungen: Streik am Flughafen Hamburg


Darf man bei Angst vor Boeing 737 Max 8 kostenlos umbuchen?


Defibrillator: So funktioniert Lebensrettung auf Knopfdruck


Volkskrankheit Diabetes: Weltweit wird die Zahl der Betroffenen auf über 400 Millionen geschätzt