Anti-Terror-Operation in London: An Bahnhöfen und Flughäfen wurden kleine Sprengstoff-Pakete gefunden

TCS Info Feed


Dienstag, 05. März 2019 18:03

Flughafen Heathrow. Foto Pixabay.


Mehrere verdächtige Pakete beschäftigen die englische Polizei. In den drei kleinen Paketen wurde Sprengstoff gefunden. Es handelt sich um selbstgebaute Sprengstoffvorrichtungen.

In der Nähe des London City Airports, des Flughafens Heathrow und am Bahnhof Waterloo wurden die Gegenstände entdeckt, die nun von Anti-Terror-Spezialisten durchsucht werden.

An beiden Flughäfen wurde jeweils ein Gebäude evakuiert. Am Bahnhof Waterloo wurde ein kleines Areal abgesperrt. Der Flug- und Bahnverkehr war bisher jedoch nicht beeinträchtigt.

Update folgt...




Haben Sie eine Reise in dieses Gebiet geplant?
Im Zweifel sollte vor Beginn der Reise mit der Fluggesellschaft, dem Hotel oder dem Reiseveranstalter Kontakt aufgenommen werden um sich über die Situation vor Ort zu erkundigen.

Wichtige Kontakte im Notfall:

  • Einsatzzentrale ETI – dringende Assistance-Anfragen im Ausland: +41 58 827 22 20
  • TCS Mitglieder in der Region: Aktivieren Sie das Modul «Travel Safety» der TCS App
  • Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten (eda) Helpline: Tel. +41 800 24 7 365 oder +41 58 465 33 33

Anzeige

eti sept


Weitere Beiträge


Zahnimplantat: Wieso ist die Behandlung im Ausland günstiger?


Dengue-Epidemien in Asien: Was der Chefarzt sagt


Mehrere Verletzte bei Bomben-Anschlag auf Touristenbus in Kairo


Ebola im Kongo: So gefährlich ist die Infektionskrankheit


Hüten Sie sich vor Reisen in Länder mit hohem Risiko


Ist Eisenmangel eine Modeerkrankung? Was der Chefarzt dazu sagt.


Strahlen im Flugzeug: Was bedeutet die Belastung für die Gesundheit?


Kann Lippenherpes gefährlich werden? Was der Chefarzt dazu sagt


Streik in Frankreich: Verspätungen und Flugausfällen drohen


Burnout: «Der Krankheitsverlauf ist immer individuell.»