Germania beantragt Insolvenz - Betrieb eingestellt

TCS Info Feed


Dienstag, 05. Februar 2019 06:55

Eine Maschine der Fluggesellschaft Germania.


Die Berliner Airline hat Insolvenz angemeldet. Schon in der Nacht zum Dienstag wurde der Flugbetrieb eingestellt. Die Schweizer Germania Flug AG soll nicht betroffen sein.

Die Fluggesellschaft Germania hat beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg Insolvenz beantragt. Das teilte das Unternehmen in der Nacht zum Dienstag mit. Der Flugbetrieb wurde noch in der Nacht eingestellt. Laut dem Branchenportal «Aerotelegraph» war Germania-Flug ST3711 der letzte der Airline: Die Maschine aus Fuerteventura landete um 1.11 Uhr in Nürnberg.

Betroffen von der Insolvenz sind die Germania Fluggesellschaft mbH und ihr Schwesterunternehmen für technische Dienstleistungen, die Germania Technik Brandenburg GmbH, sowie die Germania Flugdienste GmbH. Nicht betroffen sind die Schweizer Germania Flug AG und die Bulgarian Eagle.

Passagiere, die ihren Germania-Flug im Rahmen einer Pauschalreise gebucht haben, sollen sich laut Mitteilung direkt an ihren Reiseveranstalter wenden. Wer sein Flugticket direkt bei Germania gekauft habe, habe aufgrund der Gesetzeslage keinen Anspruch auf Ersatzbeförderung.

Die 1986 gegründete Airline hatte zuletzt insgesamt 37 Flugzeuge im Einsatz. Damit flog sie nach eigenen Angaben zuletzt mehr als vier Millionen Passagiere jährlich.


Weitere Beiträge


Jetzt fliegen die Pollen wieder – die Allergieforschung per App geht weiter


Medizin-Lexikon: Alles zum Thema Masern


Drama in Crans-Montana: Lawine verschüttet Personen auf Skipiste


Feuer hinter dem Brustbein: Magenspiegelung schafft Klarheit


Risiko im Wintersport kann teuer werden


Verletzungen durch Starkstrom: «Nicht alle können einfach in ihr früheres Leben zurückkehren.»


Bier als Therapie gegen Methanolvergiftung: Was der Chefarzt sagt


Erhebliche Gefahr in der Schweiz: Schwerer Sturm erwartet


Die Krätze: Eine fast vergessene Hautkrankheit


Mir wurden Antibiotika verschrieben. Was nun?