Mega-Streik in München: Betroffen sind U-Bahn, Tram und Bus

TCS News Feed


Montag, 08. Juli 2019 16:46


Verdi ruft die Beschäftigten der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) am Dienstag von 3:30 Uhr bis 14:30 Uhr zum Warnstreik auf. Betroffen sind U-Bahn, Tram und Bus.

Der Warnstreik trifft die Münchner damit auch im morgendlichen Berufs- und Schülerverkehr. Die S-Bahn (Betreiber: Deutsche Bahn AG) verkehrt planmässig. Auch der Regionalbusverkehr ist nicht betroffen.

Wer kann, sollte die MVG-Verkehrsmittel am Dienstag meiden und sich andere Wege suchen. Es ist auch dann mit massiven Engpässen und Überlastungen zu rechnen, wenn einzelne Linien unter Umständen weitgehend regulär bedient werden. Voraussichtlich entstehen für Fahrgäste teils lange Wartezeiten an den Haltestellen, weil zu wenig Platz für alle in den verbleibenden Fahrzeugen ist.

Die MVG informiert am Dienstag ab zirka 4.30 Uhr laufend auf www.mvg.de über die aktuelle Betriebslage. Selbstverständlich finden Kunden die Informationen auch in der App MVG Fahrinfo München und auf Twitter. Ausserdem wird die MVG ihre Kunden über die elektronischen Anzeigen und mit Durchsagen über den Streik informieren.

Haben Sie eine Reise in dieses Gebiet geplant?
Im Zweifel sollte vor Beginn der Reise mit der Fluggesellschaft, dem Hotel oder dem Reiseveranstalter Kontakt aufgenommen werden um sich über die Situation vor Ort zu erkundigen.


Weitere Beiträge


Neues Angebot: Hilfe für Patienten ohne Diagnose


Sardinien: 5000 Menschen wegen Waldbrand evakuiert


Reisen trotz Krebstherapie: Was man beachten sollte


Louisiana: US-Staat bereitet sich auf Hurrikan vor


Akutes Abdomen: Wenn Bauchschmerzen lebensgefährlich werden


Griechenland: Touristen sterben bei heftigem Unwetter auf beliebter Ferienhalbinsel


Belastung durch Schultheken oder Rucksäcke: Was der Wirbelsäulen-Spezialist rät


Mit Hyposensibilisierung gegen Wespenstich-Allergie


Sonne: Wann die UV-Strahlung am gefährlichsten ist


Berlin: Dong Xuan Center steht in Flammen