Ein Toter und mehrere Verletzte: Seil der Titlis-Bahn reisst

TCS News Feed


Mittwoch, 05. Juni 2019 09:23

Foto TITLIS Bergbahnen.


Bei Revisionsarbeiten ist es bei der Titlisbahn zu einem schweren Unfall gekommen. Es gibt gemäss Kantonspolizei Obwalden mehrere Verletzte und ein Toter.

Laut Norbert Patt, CEO der Titlis Bergbahnen, passierte der Zwischenfall im Bereich der Gerschnialp auf der Gondelbahn zwischen der Talstation Engelberg und der Zwischenstation Trübsee. In der Folge wurde ein Mitarbeiter der Titlisbahnen so schwer verletzt, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb. Zwei weitere mit den Arbeiten beschäftigte Personen wurden erheblich, eine Person mittelschwer verletzt, wie die Polizei weiter mitteilt. Alle drei Verletzten seien von der Rega zur weiteren Behandlung in ausserkantonale Spitäler geflogen worden.

Zum Gesundheitszustand dieser Personen könnten keine weiteren Angaben gemacht werden. Drei Personen seien leicht verletzt und noch vor Ort behandelt worden.

Anzeige

eti sept


Weitere Beiträge


Zöliakie: Wenn der Dünndarm Gluten nicht verträgt


Wespenstich im Mundraum – was tun? Die Allergieexpertin antwortet


Adipositas: Gewichtskontrolle ist eine lebenslange Aufgabe


Hochwasser und Überschwemmungen in Thailand – der Regen nimmt kein Ende


Vorsicht bei Risikosportarten: Warum die Suva Leistungen kürzt


Tetanus - wann ist eine Auffrischungsimpfung notwendig?


Südkorea: Fast 300 Flüge wegen Taifun gestrichen


Warum Bissverletzungen lebensgefährlich sein können


Furunkel: Kann man sie selbst entfernen?


Laktoseintoleranz: Jeder Fünfte ist betroffen