Ethiopian Airlines: Passagierflugzeug auf dem Weg nach Nairobi abgestürzt

TCS Info Feed


Sonntag, 10. März 2019 09:58


Eine Maschine der Fluggesellschaft Ethiopian Airlines ist nach Angaben der äthiopischen Regierung abgestürzt. Wie auch die Airline bestätigte, befand sich die Boeing 737 auf einem Linienflug zwischen Addis Abeba und Kenias Hauptstadt Nairobi.

Bereits sechs Minuten nach dem Start des Flugzeugs brach jedoch der Kontakt ab, sofort wurden Such- und Rettungsaktionen in Gang gesetzt - bislang jedoch ohne konkrete Erkenntnisse darüber, was passiert war. Auch wo genau es am Sonntagmorgen zu dem Absturz kam, ist noch unklar.

Wie aus dem Statement der Airline hervorgeht, befanden sich 149 Passagiere und acht Crew-Mitglieder an Bord des Flugzeugs. "Mitarbeiter der Airline wurden zur Unfallstelle geschickt und werden alles tun, um die Rettungsdienste zu unterstützen", so die Airline.

Via Twitter sprach das Büro des äthiopischen Regierungschefs Abiy Ahmed den Angehörigen sein Beileid aus: "Wir möchten den Familien von denen, die heute auf einem planmässigen Ethiopian-Airlines-Flug nach Nairobi in Kenia ihr Leben verloren haben, unser tiefes Mitgefühl aussprechen", hiess es in einer Beileidsbekundung im Kurzbotschaftendienst Twitter.

EDA mit Behörden in Kontakt

Zum jetzigen Zeitpunkt hat das Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) keine Kenntnis über betroffene Schweizer Staatsangehörige. Das EDA steht in Kontakt mit lokalen Behörden.

Anzeige

eti sept


Weitere Beiträge


Tausende evakuiert: Historische Fluten in den USA


Terror-Alarm in Holland: Schüsse in Utrecht – mehrere Verletzte


Arterienverkalkung: Stille Gefahr im Blut


Gewalt in Paris: Gebäude brennen, viele Verletzte


Neuseeland: Terror-Attacken auf zwei Moscheen


Der Chefarzt zum Thema Masern: «Einziger Schutz ist eine Impfung.»


Flugstreichungen und Verspätungen: Streik am Flughafen Hamburg


Darf man bei Angst vor Boeing 737 Max 8 kostenlos umbuchen?


Defibrillator: So funktioniert Lebensrettung auf Knopfdruck


Volkskrankheit Diabetes: Weltweit wird die Zahl der Betroffenen auf über 400 Millionen geschätzt