Schnäuzen, Niesen, Spucken, Husten – folgende Hygienemassnahmen sind wichtig

TCS Info Feed


Mittwoch, 31. Oktober 2018 07:04

Foto: Pixabay


Schnäuzen, Niesen, Spucken, Husten: diese alltäglichen Vorgänge können im Krankheitsfall ein grosses Risiko darstellen. Einige einfache Regeln helfen, das Übertragungsrisiko zu verringern und Leben zu retten.

Folgende Hygienemassnahmen sind wichtig:

  • Beim Husten etwas vor den Mund halten, am besten ein Papiertaschentuch.
  • Beim Niesen etwas vor Nase und Mund halten, am besten ein Papiertaschentuch. Wenn kein Taschentuch zur Hand ist: Die Hand vor Mund und Nase halten und anschliessend die Hände mit Wasser und Seife waschen oder den Arm vor Nase und Mund halten.
  • Beim Schnäuzen nur Papiertaschentücher verwenden.
  • In ein Taschentuch spucken.
  • Nach dem Husten, Niesen und Spucken in ein Taschentuch die Hände waschen.
  • Das Taschentuch muss aus Papier sein und darf nur einmal benutzt werden. Dann wird es entsorgt, möglichst in einen Abfalleimer mit einem Sack und einem Deckel.


Quelle: Bundesamt für Gesundheit (BAG) www.bag.admin.ch. Verwenden Sie diese Informationen nicht als alleinige Grundlage für gesundheitsbezogene Entscheidungen. Fragen Sie bei gesundheitlichen Beschwerden Ihren Arzt oder Apotheker. Surfen im Internet ersetzt den Arztbesuch nicht.

Für Anregungen und Inputs, können Sie uns gerne per Mail kontaktieren: med@tcs.ch



Weitere Beiträge


Ist die Herbstmüdigkeit ein Mythos? Der Experte gibt Auskunft


Zika-Virus: Noch immer gefährlich


SBB: Bahnverkehr schweizweit eingeschränkt


«Antibiotika: Nutze sie richtig, es ist wichtig»


Scharlach, Masern und Röteln: Wann dürfen Kinder nicht fliegen?


Feuer in Kalifornien: Viele Tote, zerstörte Häuser und Tausende Menschen auf der Flucht


Schlafmangel: Wer müde durchs Leben geht, verunfallt fast doppelt so häufig


Mythos oder Wahrheit: 3 Fragen an den Chefarzt


Nasenbluten: Wann sollte man zum Arzt gehen?


Herzinfarkt: Ist Salz besser als sein Ruf?