Starke Schneefälle: Zugverkehr im Engadin eingeschränkt

TCS Info Feed Newsmeldung


Samstag, 02. Februar 2019 08:32


Der Winter hat den Schweizer Verkehr derzeit wieder fest im Griff: Im Engadin sind am Samstagmorgen aufgrund der starken Schneefälle Strecken der Rhätischen Bahn (RhB) gesperrt worden.

Züge fallen aus und es kommt zu Verspätungen. Bis mindestens 9 Uhr ist die Berninalinie aus Sicherheitsgründen für den Zugverkehr gesperrt, wie die RhB mitteilte. Auch Bahnersatzbusse würden keine verkehren, da es zu gefährlich sei. Im Raum Oberengadin komme es zu einzelnen Zugausfällen und Verspätungen.

Bereits in der Nacht wirkten sich die starken Schneefälle auch auf den Strassenverkehr aus: So war am Freitagabend die A12 zwischen Châtel-St-Denis FR und Vevey VD für mehrere Stunden gesperrt gewesen. Die starken Schnee- und Regenfälle beeinträchtigten den Strassenverkehr im Kanton Freiburg stark.

Haben Sie eine Reise in dieses Gebiet geplant?
Im Zweifel sollten Sie sich vor Beginn der Reise über die Situation vor Ort erkundigen.

Wichtige Kontakte im Notfall:
Einsatzzentrale ETI – dringende Assistance-Anfragen: +41 58 827 22 20





Weitere Beiträge


Magnesiummangel: Kann der Körper Magnesium selbst herstellen?


Tödliche Verwechslungsgefahr: Der Bärlauch und seine giftigen Doppelgänger


Vulkanausbruch: Zwei Kilometer hohe Aschewolke über Bali


Medizinischer Notfall im Flugzeug: Wer kommt für die Kosten auf?


Oster-Terror: Mehr als 300 Tote bei Explosionen in Kirchen und Luxushotels


Osterstau: Warum langes Sitzen im Auto gefährlich werden kann


Mehrere Tote: Touristenbus überschlägt sich auf Ferieninsel Madeira


Kann die Pollenallergie vererbt werden? Was die Expertin dazu sagt


Feuer-Inferno in der Touristenmetropole Paris: Brand in Notre-Dame unter Kontrolle


Streiks an allen Flughäfen: Spanien-Urlaubern droht an Ostern ein Chaos